Schlagwort-Archive: Spaziergang

Ristorante Al Teatro (c) Reise Leise

Essen und Trinken in Venedig – für alle Sinne !


Venedig ist eine Stadt, die mich so richtig aus dem Alltag katapultiert hat: hier gibt es keine Autos, Motorräder, Taxis und Fahrräder, was das Schlendern durch die Straßen und Gassen so einmalig angenehm machte. Dementsprechend ergibt trotz aller Geschäftigkeit und der Touristenströme eine recht entspannte Atmosphäre, wenn man sich erst einmal darauf einlässt.

Und so kommt man ganz zwangsläufig an Bäckereien, Imbissständen, Restaurants und Bars vorbei, die es zu entdecken lohnt. Und das ist gar nicht mal teuer!

Ostaria in San Marco (c) Reise Leise

Ostaria in San Marco (c) Reise Leise

Cantina do Mori (c) Reise Leise

Cantina do Mori (c) Reise Leise

Weiterlesen

Advertisements
CHOCOLATE CON CHURROS

Churros in Madrid – ein Schlemmer-Tipp!


Es wird Winter. Novemberkälte und Nieselwetter sind inzwischen hier eingezogen und ich erinnere mich jetzt etwas wehmütig an die heiße Schokolade in Madrid:

Chocolate con Churros

Madrider Spezialität

Die Leckerei Chocolate con Churros wurde in meinem Reiseführer besonders empfohlen. Dabei handelt es sich um hausgemachte Trinkschokolade (kein Instant-Produkt !!) und ein Fettgebäck, das die Madrider schon zum Frühstück essen. Ein Brandteig wird in Fett ausgebacken und ggf. mit Zucker bestreut. Die Portionen sind großzügig bemessen.

Rezept

Weiterlesen

DECAP-Orgel im "Café Beveren" (c) Reise Leise

DECAP – eine Musikalische Überraschung in Antwerpen

Im letzten Dezember hat das Wetter endlich mitgespielt und ich konnte Antwerpen besuchen. Antwerpen gehört zu den schönsten Städten Europas und war neben Brügge und Gent DIE Mittelalter-Metropole, Zentrum des Handel, der Künste und  des Luxus.

Neben allem, was die Schöne an der Schelde dem Touristen bietet und in jedem Reiseführer nachzulesen ist, hatte die Stadt eine besondere Überraschung für mich bereit – eine echte DECAP-Orgel.

Antwerpen - Marktplatz mit Liebfrauenkathedrale

Antwerpen – Marktplatz mit Liebfrauenkathedrale

Antwerpen - am Ufer der Schelde

Antwerpen – am Ufer der Schelde

Weiterlesen

Rom, vom Forum Romanum aus gesehen, (c) Reise Leise

Rom – die Ewige Stadt: erste Eindrücke


„Lebenspendende Sonne, du kannst wohl nichts Größeres erblicken als die Stadt Rom.“
(Horaz, Carmen saeculare 9, 11 f.)

Ja, ich kann Horaz nur zustimmen. Ich habe noch keine so schöne Stadt erlebt, die in sich so viele wunderbare Elemente vereint: pulsierendes Leben, tägliche Geschäftigkeit, touristische Highlights, antike Schätze, herrliche alte Architektur und – natürlich – das Zentrum einer der Weltreligionen!

Anreise

Der Flug

Man kommt schnell und günstig nach Rom. Von allen wichtigen Flughäfen wird die Stadt regelmäßig angeflogen. Die „Billigflieger“ bieten äussert günstige Preise. Bei EasyJet habe ich 140€ inkl. Sitzplatzreservierung bezahlt. Und das faktisch zu einer der Hauptreisezeiten für Rom (Oktober). Schon die Anreise wurde auf Grund des guten Wetters zu einem Erlebnis: Weiterlesen

Wien, Oberes Belvedere (c) ReiseLeise

4 Tage Wien – ein Überblick


Anfang September besuchte ich die schöne österreichische Hauptstadt und versuchte soviel wie möglich vom Flair und den Sehenswürdigkeiten aufzunehmen. Es gibt ganz viel Stoff und noch mehr Fotos für viele lange und interessante Blogbeiträge.

Heute gebe ich erst einmal einen Überblick über meine Erkundungstouren:

1. Tag – Donnerstag

Anreise per Flugzeug – ein erster Spaziergang durch das Zentrum Wien – Wiener Apfelstrudel  im berühmten Café Hawelka – Abendausklang mit „Tafelspitz“, österreichischem Wein und „Wiener Musik“ im Lokal „Die 12 Apostel“

Wien am Abend (c) ReiseLeise

Wien am Abend (c) ReiseLeise

bei den

bei den „12 Aposteln“ (c) ReiseLeise

2. Tag – Freitag

Kunsthistorisches Museum – Veggie-Snack bei „Leopold“ – Leopold-Museum – Ein Spaziergang über die Wiener Hofburg – und doch noch in die Schatzkammer! – abends: zum Heurigen!

Kunsthistorisches Museum (c) ReiseLeise

Kunsthistorisches Museum (c) ReiseLeise

Leopold-Museum (c) ReiseLeise

Leopold-Museum (c) ReiseLeise

Kaiserliche Schatzkammer (c) ReiseLeise

Kaiserliche Schatzkammer (c) ReiseLeise

Beim

Beim „Heurigen“ (c) ReiseLeise

3. Tag – Samstag

(graues Wetter) – Spaziergang über den Naschmarkt – Klimts „Beethoven-Fries“ im Secessionsbau – Otto-Wagner- Pavillon – Karlskirche – Wien-Museum – Albertina – Essen im Palmenhaus – Schmetterlinge! – Und früh ins Bett!

Naschmarkt (c) ReiseLeise

Naschmarkt (c) ReiseLeise

Das Haus der Secession (c) ReiseLeise

Das Haus der Secession (c) ReiseLeise

Karlskirche (c) ReiseLeise

Karlskirche (c) ReiseLeise

Im Palmenhaus (c) ReiseLeise

Im Palmenhaus (c) ReiseLeise

Höhepunkt: die Albertina Foto: (c) ReiseLeise

Höhepunkt: die Albertina Foto: (c) ReiseLeise

4. Tag – Sonntag

Endlich wieder Sonne! – Vormittag im Belvedere – Noch einmal Wiener Hofburg – Erntedank-Corso – Zum „Kaffee Melange“ ins Kaffeehaus „Landmann“ – zum Schluss: der Prater !

Belvedere (c) ReiseLeise

Belvedere (c) ReiseLeise

Belvedere (c) ReiseLeise

Belvedere (c) ReiseLeise

Detail Hofburg (c) ReiseLeise

Detail Hofburg (c) ReiseLeise

Ernedank-Corso

Ernedank-Corso

Prater (c) ReiseLeise

Prater (c) ReiseLeise

Prater-Turm (c) ReiseLeise

Prater-Turm (c) ReiseLeise

5. Tag – der Rückblick beginnt

Freuen Sie sich also mit mir in den kommenden Wochen auf ausführliche Erlebnisberichte aus Wien!