Schlagwort-Archive: Hafen

Ahrenshoop/Darß (c) Reise Leise

Ostseetrip – ein Tourvorschlag, Teil 2


In Teil 1 meines Ostsee-Berichts habe ich über Bad Doberan und Rostock-Warnemünde geschrieben. Nun geht es über Warnemünde Richtung Darß:

Eigentlich hatten wir geplant, am Vormittag Rostock zu erkunden, das Wetter war jedoch viel schöner als am Vortag, so dass wir lieber noch einmal zum Fotografieren nach Warnemünde fahren wollten. Deshalb zu Rostock hier nur ein kurzer Abriss:

Weiterlesen

Darß, Weststrand, (c) Reise Leise

Ostseetrip – ein Tourvorschlag, Teil 1


Die Deutsche Ostseeküste ist fast 2250 km lang und hat viele schöne bekannte und auch versteckte Schönheiten, die auf ihre Entdeckung durch Besucher warten.

Mehr als 1700 km erstrecken sich dabei auf das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern: weiße Sandstrände, Kiefernwälder, Natur-Campingplätze, Hansestädte und geschichtsträchtige Plätze. Hier setzt mein heutiger Reisebericht an, den ich, dem Umfang der Informationen geschuldet, auf mehrere Teilberichte strecken werde. ich nehme an, dies ist auch im Sinne meiner Leser.

Windflüchter (c) Reise Leise

Windflüchter (c) Reise Leise

Strandkorbparade (c) Reise Leise

Strandkorbparade (c) Reise Leise

Zeesenboot-Romantik (c) Reise Leise

Zeesenboot-Romantik

 

 

Postkartenmotive (c) Reise Leise

Postkartenmotive (c) Reise Leise

Kleine Häfen und große...

Kleine Häfen und große…

Weiterlesen

Typisch niederländisch! Foto (c) Reise Leise

Kurztrip Niederlande – Ein Überblick


Kürzlich war ich aus beruflichen Gründen in den Niederlanden, genauer gesagt, im Keukenkof. Trotzdem hatte ich die Möglichkeit noch andere Highlights zu besuchen. Hier zunächst ein kurzer Überblick, was man auf einem Kurztrip anschauen könnte. Ausführliche Informationen folgen dann später…

Keukenhof

Zwiebelblumen in voller Pracht

Als größte Frühlingsblumenschau lockt Keukenhof in der Nähe von Lisse jedes Jahr Millionen von Besuchern an. Auf ca. 32 h Parkfläche wurden 6 Millionen Blumenzwiebeln gepflanzt, die nach und nach zur Blüte kommen:

Keukenhof 2016 (c) Reise Leise

Keukenhof 2016 (c) Reise Leise

Keukenhof 2016 (c) Reise Leise

Keukenhof 2016 (c) Reise Leise

Weiterlesen

Snæfellsnes, Foto (c) ReiseLeise

Tagestour – unterwegs auf Snæfellsnes – Teil 1


Die Halbinsel Snæfellsnes im Westen Islands stand nicht von vornherein auf unserem Programm. Da wir unsere Route aber großzügig geplant hatten und  am Skaftafell weniger Zeit verbrachten als  erwartet, entschlossen wir uns, die letzten zwei Tage unserer Reise entspannt in Stykkishólmur zu bleiben und eine Tagestour auf Snæfellsnes zu unternehmen.

Weiterlesen

Westmännerinseln - Heimaey (c) ReiseLeise

Ein Tag auf den Westmänner-Inseln – Teil 1


Die Westmännerinseln sind unbedingt einen Besuch Wert. Zum einen sind sie geologisch interessant, da sie die höchste Vulkan-Aktivität im Archipel aufweisen. Die Besteigung des letztmalig 1973 ausgebrochenen Vulkans Eldffell ist ein beinahe magisches Erlebnis. Zum Anderen brüten auf dieser Inselgruppe zahlreiche Seevögel, unter anderem die lustig anzusehenden Papageitaucher. Im August war es dafür schon zu spät, aber es gab trotzdem Wunderbares und Einmaliges zu sehen.

Wir besuchten die Hauptinsel Heimaey:

Heimaey/Westmännerinseln, Blick vom Vulkan Eldfell

Heimaey/Westmännerinseln, Blick vom Vulkan Eldfell, Foto: (c) ReiseLeise

Weiterlesen

Reykjavik – die nördlichste Hauptstadt der Welt

Die Hauptstadt Islands ist definitiv einen Tagesbesuch Wert. Von unserem B & B waren es nur ca. 45 km und in kurzer Zeit zu bewältigen. Der Verkehr ist im Gegensatz zu Deutschland sehr entspannt, dir Straßen sind gut ausgebaut und wir fuhren auf der Ringstraße direkt bis ins Stadtzentrum.

IMG_0308.JPG
Blick auf die imposante Kirche der Stadt , Foto: Reise leise

Parken ist kein Problem. Es gibt ausreichend Parkplätze und Parkhäuser, die im Vergleich zu Berlin beinahe nichts kosteten. Die Stadt mit ihren ca. 200.000 Einwohnern ist überschaubar. Man kann das Stadtzentrum entspannt zu Fuß erkunden.

IMG_0305.JPG
Schöne Details im Straßenbild , Foto: Reise leise

Reykjavik

Reykjavik

Reykjavik

Reykjavik

Reykjavik

Reykjavik

Reykjavik

Reykjavik

So schlenderten wir durch die Stadt ohne zunächst auf unser drei Hauptziele zu achten. Begeistert von den kleinen, farbenfrohen Häusern, der Vielfalt der Baustile und der kleinen Geschäfte macht es Spaß herumzustöbern und zu schauen. Unter anderem stießen wir auf einen Weihnachtsladen und etliche Shops mit Souvenirs und Island-typischen Produkten.

IMG_0312.JPG
Mit freundlicher Genehmigung der Ladenbesitzerin

Im Land der Elfen, Trolle und Geisterwesen begegneten uns natürlich auch einige der Fabelwesen:

IMG_0311-1.JPG

Trolle sind sind ganz wichtig in der isländischen Sagenwelt. Besonders die Weihnachtstrolle sind beliebt. Die beiden hier sind eher Normalvertreter.

Im Penis-Museum sind die „besten Stücke“ von über 200 verschiedenen auf und um Island lebenden Säugetiere vertreten. Einige testamentarische Spendenversprechen diverser Repräsentanten des Homo Sapiens werden die Sammlung früher oder später ergänzen.

IMG_0997.JPG

Das markanteste Gebäude der Stadt ist definitiv die Hallgrims – Kirche, ein fantastischer Bau, der die Struktur der Basaltsäulen widerspiegelt, die wir später im Süden auch noch sehen werden.

IMG_0292-0.JPG
Hallgrims-Kirche, Foto: Reise leise

IMG_0291-1.JPG
Hallgrims-Kirche, Foto: Reise leise

IMG_0290-0.JPG
Hallgrims-Kirche, Foto: Reise leise

IMG_0289.JPG
Hallgrims-Kirche, Foto: Reise leise

Für mich DIE Highlights der Stadt: das Wikinger Boot und die moderne Konzerthalle am Hafen:

Reykjavik, Hafen

Reykjavik, Hafen

IMG_0298.JPG
Das Wikinger-Boot, Foto: Reise leise

IMG_0300.JPG
Harpa-Konzerthalle, Foto: Reise leise

IMG_0303.JPG
Harpa-Konzerthalle, Foto: Reise leise

Im Vergleich zu Deutschland ist das hier alles sehr übersichtlich – beinahe klein. Die Museen der Stadt bieten auch bei schlechtem Werter gute Möglichkeiten, am Schönsten ist es aber doch bei Sonne!

P.S. In Reykjavik waren wir schon letzte Woche. Aber WLAN gibts nicht so flächendeckend. Heute, 26.8., ist Regenwetter. Wir Frühstücken in einer komfortablen Tank/Raststätte und haben endlich eine passende Verbindung . Nebenbei gesagt – bei diesem Wetter ist Island wirklich etwas für Idealisten …